Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel


Pillen aus dem Supermarkt anstelle von selbst gesammelten Kräutern?

Das ist offensichtlich ein riesen Geschäft. Die Verkaufsregale belegen viel Platz in den Läden!

Aber wie Gesund sind die Produkte? 

Und vor allem wem kann man trauen bei den Studien dazu? 

aerzteblatt.de


das ist mein Tipp 

Glyphosat im Bier

Glyphosat im Bier

Das war auch schon vorher klar, nicht nur Rückstände von Unkrautvernichter sondern auch anderes das nicht in Lebensmittel gehören sind dort aber trotzdem enthalten. Und zwar in allen Lebensmitteln und den meisten geht es wie mir, die trauen auch den Bioprodukten nicht über den Weg.

Am meisten traue ich noch dem Gemüse aus dem eigenen Garten. Glücklicherweise gibt es keine Landwirtschaft in direkter Nähe wodurch auch nichts herüber wehen kann.

Kräuter Pesto

Brennnessel im Salat? Das ist ja schon optisch nicht ansprechend. Genauso ist es bei anderen Unkräutern. Aber als Pesto, zerkleinert kann man die einzelnen Zutaten gar nicht mehr erkennen.
Und durch eine Mischung von unterschiedlichen Kräutern kann man auch den Geschmack selbst bestimmen. Denn der Geschmack von den sehr gesunden Löwenzahn ist ja nun jedermanns Sache.

Pesto klingt ja auch gut!

Kräuter vom Wegesrand

Bin kein Arzt und habe auch kein Labor in dem ich Kräuter auf Schadstoffe und Wirksamkeit untersuchen kann. Ich kann nur meinen Verstand gebrauchen. Wie jeder. Aber den eigenen Verstand benutzen ist ja schon mal sehr viel. Was ist mit dem Gemüse und den Kräutern im Supermarkt. Da hat jeder schon gehört mit welchen Tricks gearbeitet wird um diese im Regal und auf dem Transport lange frisch zu halten. Und das gesunde Misstrauen gegenüber Bioprodukten ist auch vorhanden. Darum Kräuter selbst pflücken ja ist immer das beste. Möglichst nicht unbedingt an viel befahrenen Straßen, lieber von etwas abgelegenen Flächen. Doch es mag sogar so sein, das Kräuter direkt vom Straßenrand nach einer sorgfältigen Wäsche noch besser sind als viele Gemüse aus dem Supermarkt.

 

Veganer wegen den Zuständen in der Massentierhalten

Ganz auf tierische Produkte verzichten, für immer mehr Menschen ist der Grund dafür nicht nur die eigene Gesundheit sondern die Zustände in den Massentierhaltungen. BIO ist dagegen keine Lösung denn Bio ist schon lange auch ein Massenprodukt. Aber auch Tierhaltung bei kleinen Bauern bietet keine Sicherheit. Nur der totale Verzicht auf jegliche Art von Tierprodukten.

Heilkräuter zum Ausgleich schlechter Ernährung 

Den ganzen Tag sehr ungesund essen und dann zum Ausgleich Nahrungsergänzungsmittel ?  
Das ist doch auch keine gute Lösung! 

Besser gleich nur gesunde Nahrung Essen unterstützt durch heimische, selbst gepflückte Heilkräuter.
Und auf keinen Fall wieder zu Heilkräutern greifen die industriell Produziert wurden.

 
 
 

nur noch industrie lebensmittel

Eigene gesundheitliche Probleme aber auch die Erkenntnis das Fertigprodukte der Lebensmittelindustrie Gift für unseren Körper sind. Der Industrie geht es nur darum einen möglichst großen Gewinn zu machen. Niemand will ihnen oder ihrem Körper etwas gutes oder gesundes tun. Es wird zwar oft damit geworben, doch das ist leider nur vorgeschoben und wenn man sich Werbung für ein angeblich besonders gesundes Produkt genauer ansieht, dann handelt sich sehr oft um Produkte die total ungesund sind. Es wird halt die Wirkung von geschickt gemachter Werbung zum Geldverdienen genutzt. Und es werden die Gesetze bis an die Grenzen ausgenutzt. Und diese Werbung wirkt genau wie die tollen Fotos auf den Verpackungen die Inhalte Zeigen die es gar nicht gibt. Unverständlich aber es ist so. Da kann man noch so viele Internetseiten machen, die diese Firmen und deren Produkte an den Pranger stellen. Es ist und es bleibt so: viele zu große Verpackungen mit tollen Fotos verkaufen besser. Auch wenn sie von einigen beanstandet werden. Erst wenn sich dieses umkehrt, also das diese Packungen weniger gekauft werden, erst dann wird die Lebensmittelindustrie das so nicht mehr machen. Dazu müssen auch keine Gesetze geändert werden. Wir alle müssen ganz einfach nur unser Kaufverhalten ändern und damit die Industrie erziehen wie man das mit kleinen Kindern macht. Ist doch ganz einfach ein Produkt das einem auffällt weil dort sehr viel Luft in der Verpackung ist, einfach gar nicht mehr kaufen. Wenn man sich etwas umsieht wird man auch ein Produkt von einer anderen Firma finden die so nicht vorgeht. Klar viele Fertigprodukte sind praktisch. Einfach in den Topf oder Mikrowelle einschalten und nach einigen Minuten alles fertig. Das ist fast als wenn man einen Lieferservice bestellt. Nur was dort in der Packung alles drin ist, das kann man an Hand der Zutaten nur erahnen. Mit den merkwürdigen Bezeichnungen kann man doch gar nichts anfangen. Ein Anfang ist schon mal wenn man regelmäßig z.B. Löwenzahn selbst pflückt und daraus dann etwas zubereitet. Gut den muss man erst sammeln und waschen. Aber das Sammeln ist doch auch ein guter Sport und fürs Waschen muss man sich bewegen. Alles nur Vorteile. Und wenn man dann nach und nach sich informiert was es sonst noch für tolle Kräuter die man für sehr gesunde Gemüse verwenden kann bei uns in der Natur gibt. Dan wird man bald am eigenen Körper spüren welche positiven Auswirkungen das hat. Und welchen Spaß das macht. Nur nicht wieder zurückfallen die Gefahr besteht ja auch.

Distel



Die Distel soll sich positiv auf das zentralen Nervensystem und auf den Kreislauf auswirken